FMEA

 

FMEA (englisch Failure Mode and Effects Analysis, dt. „Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse“ oder kurz „Auswirkungsanalyse“) sowie FMECA (engl. Failure Mode and Effects and Criticality Analysis) sind analytische Methoden der Zuverlässigkeitstechnik. Dabei werden mögliche Produktfehler hinsichtlich ihrer Bedeutung für den Kunden, ihrer Auftretenswahrscheinlichkeit und ihrer Entdeckungswahrscheinlichkeit mit jeweils einer Kennzahl bewertet.

Im Rahmen des Qualitätsmanagements bzw. Sicherheitsmanagements wird die FMEA zur Fehlervermeidung und Erhöhung der technischen Zuverlässigkeit vorbeugend eingesetzt. Die FMEA wird insbesondere in der Design- bzw. Entwicklungsphase neuer Produkte oder Prozesse angewandt. Weit verbreitet ist diese Methode in der Automobilindustrie sowie der Luft- und Raumfahrt, aber auch in anderen Industriezweigen ist eine sachgemäß durchgeführte FMEA häufig gefordert.

Wichtigsten funktionen

  • Eine FMEA-Schablone, die man für das Design FMEA (DFMEA) sowie für den Prozess FMEA (PFMEA) verwendet wird
  • Automatische Berechnung:
    • SC/CC (Significant Characteristics, Critical Characteristics)
    • RPN

Bildschirmfotos

Downloadverbindung

Um dieses Werkzeug herunterzuladen, klicken Sie auf die folgende Verbindung:

Lizenz

  • Dieses Werkzeug ist frei
  • Es kann vom Benutzer modifiziert werden
  • Kann nicht neu verteilt oder verkauft werden

Kompatibilität

  • PC Excel 2016 : OK
  • PC Excel 2013 : OK
  • PC Excel 2010 : OK
  • PC Excel 2007 : OK
  • MAC – Excel 2016 : OK
  • MAC – Excel 2011 : Nicht geprüft

Zusätzliche Details

  • Sprachen: Englisch
  • Revision 2
  • 3003 Downloads

Kommentare

  1. Ich lerne gerade Industriekaufmann und habe nun dies hier gefunden. Von FMEA hatte ich bisher noch nicht gehört. Ist das ein Überbegriff? Gibt es in dem Bereich Varianten als eingetragene Markenzeichen? Werden Varianten dabei unterschieden?

Kommentar verfassen